Sammler-Lichterbögen & -Schwibbögen

Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen in traditionellen Designs und aufwendiger Handarbeit

Zur Weihnachtszeit gehören Schwibbögen einfach dazu. Auch bekannt als Lichterbögen sind sie eines der traditionellsten Weihnachtsaccessoires, die es gibt. Meist aus Holz gefertigt, zeigen sie aufwendige Schnitzereien und Bilder. Zur Heimat der Schwibbögen wurde das Erzgebirge. Die erzgebirgische Holzkunst hat eine lange Tradition. Bis heute gibt es gerade in dieser Region viele Betriebe, die noch immer von Hand Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen kreieren. Den Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen ist der Aufwand, der in der Fertigung steckt, anzusehen. Die vielen kleinen Figuren und die liebevollen Gestaltungsmerkmale greifen Winterlandschaften, Weihnachtsmärkte, oft aber auch die Weihnachtsgeschichte auf.

Wie sehen Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen aus?

Oft sind die Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen Einzelstücke oder werden nur in einer kleinen Serie gefertigt. Dadurch sind sie besonders wertvoll. Noch immer gibt es einige alte Lichter- und Schwibbögen für Sammler (bis 1970), die jedes Jahr zu Weihnachten ihren Platz im Fenster erhalten. Auch moderne Lichter- und Schwibbögen für Sammler (ab 1970) haben vorwiegend den typischen Strebebogen. Er wurde aus der Architektur kopiert und wird von mehreren "Kerzen" geprägt. Die kleinen Lämpchen besitzen verschiedene Leuchtmittel. Immer häufiger werden hier LEDs verwendet, da sie mit einer höheren Lebensdauer einhergehen. Einige traditionelle Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen werden zudem mit Echtwachskerzen bestückt.

Welche Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen gibt es?

Alte Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen, die vor den 1990er-Jahren gefertigt wurden, haben meist die typische halbrunde Form. Sie soll an den Himmelsbogen erinnern. In den 1990er-Jahren kam es zusehends zu neuen Formen. Einige Schwibbögen aus dieser Zeit sind als Dreieck ausgeführt. Sie werden auch als Lichterspitze bezeichnet. Typisch für diese sind Waldszenen. Aber auch die Christkrippe, Sakralbauten sowie ein Bild des Nikolaus sind hier beliebte Motive. Großer Beliebtheit erfreuen sich gotische Sammler-Lichterbögen und Schwibbögen. Sie sind erst seit wenigen Jahren zu finden und haben eine ausgeprägte Spitze, die in der Mitte des Schwibbogens zu finden ist.