Cityroller & Kickboards

Kick Scooter

Wenn Sie Kindern jeden Alters etwas Spaß im Freien geben möchten, sind Kick Scooter auf jeden Fall eine ausgezeichnete Lösung. Die Mikro-und Faltversionen sind oft Lieblingsoptionen für die älteren Kinder, während die Jüngeren oft etwas bevorzugen, das Spaß macht und einfach in der Nachbarschaft zu fahren ist. Ob es sich um einen Elektroroller oder ein Modell für Sport und Wettkämpfe handelt, es gibt eine schöne Option, die für jedes Alter und jede Fahrfähigkeit genau richtig ist.

Was sollten Sie bei der Auswahl des richtigen Rollers beachten?

Der richtige Kick Scooter kann für verschiedene Fahrer verschiedene Dinge bedeuten. Es kann von einer Reihe von Faktoren abhängen, einschließlich des Alters und Gewichts des Kindes sowie seiner Reitfähigkeit. Kick Scooter gibt es in einer Vielzahl von Größen und Stilen, so dass Sie sicherlich viele Optionen haben. Es gibt kleine Roller mit lustigen Cartoon-Figuren für kleine Kinder sowie langlebige, die ältere Kinder gerne für Tricks und anspruchsvollere Manöver verwenden.

Leichtlaufende Rollen können für schnellere Action verwendet werden, während ein kleineres Deck für jüngere Kinder von Vorteil sein kann. Ein verstellbarer Lenker ist eine hervorragende Möglichkeit, die richtige Kontrolle zu gewährleisten; beachten Sie, dass er hoch genug sein sollte, um in Reichweite zu sein. Natürlich ist eine Bremse wichtig, besonders da das Kind älter wird und beginnt, seinen Tretroller zu verwenden, um schneller zu fahren. Die Art des Rades sowie das Gewicht können auch wichtige Faktoren sein.

Ein Kick Scooter besteht aus drei Hauptkomponenten, von denen jede in einer Vielzahl von Materialien erhältlich ist.

  • Ein verstellbarer Lenker.
  • Ein robustes Deck.
  • Leichtgängige Rollen.
Was sind die Vorteile von zwei-oder dreirädrigen Rollern?

Sie finden zwei-und dreirädrige Roller sowie einen Elektroroller, faltbare und sogar eine Mikro-Kick-Version des traditionellen Kick Scooters. Nicht alle Modelle sind für jedes Alter und jede Fähigkeit geeignet. Ein dreirädriger Roller bietet jungen Kindern die erste Möglichkeit zu lernen, wie man tritt und fährt, aber mit der zusätzlichen Stabilität, die ein drittes Rad bieten kann. Auf der anderen Seite könnten erfahrene Fahrer einen leichten Aluminium-Kick-Roller bevorzugen, der sich hervorragend für Sportarten wie Wettkampf-Tricks und Stunts eignet.

Was sind einige hilfreiche Sicherheitstipps zum Reiten?

Das Fahren eines Rollers birgt ein paar inhärente Risiken, aber es muss nicht gefährlich sein. Zum Beispiel ist es immer eine gute Idee, wenn ein erwachsener junge Kinder beim Reiten beaufsichtigt. Sie sollten auch Schutzausrüstung wie Helme und Polster tragen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie gerade lernen, wie Sie Ihren ersten Tretroller verwenden. Sie sollten von einem Erwachsenen gelehrt werden, langsam zu gehen, bis Sie sich sicher in Ihrer Fähigkeit fühlen, sicher zu manövrieren. Ein Erwachsener sollte auch sicherstellen, dass Kinder wissen, wie die Bremse zu bedienen ist, und dass das Kind eine Größe hat, die seiner Fähigkeit entspricht. Kleine Kinder verwenden oft besser etwas, das leicht und einfach zu fahren ist, während ältere Kinder oft nach Funktionen wie Alufelgen oder einem Faltroller suchen, der bequem in ihrem Spind oder Schlafzimmer verstaut werden kann.