Hilfe
Hilfe
Themensuche ThemensucheTipps
Geben Sie hier ein Thema ein

Grundsatz zu Gütern, die einem Handelsembargo unterliegen

 

Unser Grundsatz

Es ist verboten, Angebote einzustellen, die gegen Handelsbeschränkungen der EU oder der USA verstoßen.


Da die eBay Marktplätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Tochterunternehmen eines US-amerikanischen Konzerns betrieben werden, unterliegen Sie nicht nur den europäischen, sondern auch den US-amerikanischen Handelsbeschränkungen,

Verkäufer, die Ihre Angebote international einstellen, sollten regelmäßig die aktuellen Informationen zu sanktionierten Ländern prüfen, die von der Exportkontrollbehörde des Finanzministeriums der Vereinigten Staaten festgelegt werden: Office of Foreign Assets Control (OFAC). Außerdem sollten vor dem Einstellen von Artikeln bei eBay die Embargobestimmungen für Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Europäische Union zurate gezogen werden. Mehr Informationen zu den entsprechenden Handelsgesetzgebungen finden Sie weiter unten unter Weitere Informationen.

Bitte vergewissern Sie sich, dass Ihr Angebot diesen Richtlinien entspricht. Sollte Ihr Angebot gegen unsere Richtlinien verstoßen, kann es entfernt werden. Außerdem können wir eine Reihe sonstiger Maßnahmen gegen Sie einleiten. Dazu gehören unter anderem die Einschränkung Ihrer Nutzungsrechte als Käufer und Verkäufer und die Sperrung Ihres eBay-Kontos.

 

Welche Richtlinien gelten?

Die folgenden Informationen stellen allgemeine Richtlinien dar, anhand derer Sie ermitteln können, ob ein Artikel bei ebay erlaubt ist oder nicht.

 

Erlaubt

  • Rein informative Angebote aus einem Land, zu dem Handelsbeschränkungen bestehen, z.B. Bücher, auch Reiseführer, Filme, Kunst, Fotos, Musik oder ähnliches Material.

Eingeschränkt

 

  • Repliken von Antiquitäten und Kunstwerken, für die klar und eindeutig nachgewiesen werden kann, dass es sich um solche handelt.

  • In einigen Fällen ist der internationale Handel von bestimmten Gütern und mit bestimmten Ländern reguliert und unterliegt einer Genehmigungspflicht.

Verboten

  • Artikel auszuführen, für die Ausfuhrverbote bestehen.

  • Artikel in eines der folgenden Länder zu verkaufen oder von dort einzuführen:


    Da eBay nicht nachvollziehen kann, wann ein Artikel aus einem der genannten Länder exportiert worden ist, sind Artikel auch dann verboten, wenn im Angebot angegeben wird, sie stammen aus der Zeit vor Erlass des Embargos.

    • Iran

    • Kuba

    • Nordkorea

    • Syrien

    • Krim-Region der Ukraine (wie in den geltenden Sanktionen definiert)

  • Artikel an Personen, Organisationen oder Einrichtungen zu verkaufen, für die ein Embargo besteht.

  • Ein eBay-Konto zu unterhalten oder zu registrieren, für Organisationen, Unternehmen oder Individuen, die auf einer Sanktionsliste der Europäischen Gemeinschaft oder der US Specially Designated Nationals Liste (SDN)  aufgeführt sind.

 

Zusätzliche Informationen

Detaillierte Informationen zu den aktuell geltenden Handelsbeschränkungen finden Sie auf den Seiten

Hinweis: Darüber hinaus müssen grundsätzlich die Gesetze des Landes beachtet werden, auf dessen eBay-Website ein Artikel eingestellt wird, sowie die Gesetze des Landes, in dem der Handelspartner seinen Wohnsitz hat (s. ergänzend Grundsatz zum internationalen Handeln.)

 

Kundenservice kontaktieren

Haben Sie ein Angebot entdeckt, das gegen diesen Grundsatz verstößt? Dann melden Sie dies bitte unserem Kundenservice: Klicken Sie auf der entsprechenden Artikelseite auf den Link Melden, den Sie am rechten Seitenrand finden.
Wir werden Ihrem Hinweis umgehend nachgehen und die geeigneten Maßnahmen ergreifen.

Kundenservice

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen weiter.

 Kontakt

eBay-Community

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Mitglieder. 

Fragen stellen, Lösungen finden und Diskussionen verfolgen in den Hilfeforen