Antike Porzellan-Objekte (1700-1800)

Antike Porzellan-Objekte (1700-1800) als begehrte Sammlerstücke

Die Herstellung von Porzellan glückte in Europa erstmals zu Anfang des 18. Jahrhunderts, im Zeitalter des Barocks. Antike Porzellan-Objekte von 1700 bis 1800 sind im Barock-, Rokoko oder klassizistischen Stil gefertigt. Hochbarock ging 1750 in Spätbarock, der auch als Rokoko bezeichnet wird, über, während zeitgleich, ab 1750, der Klassizismus aufkam. War Barock durch üppige, reich verzierte Formen geprägt, rückten mit dem Klassizismus und seinen Unterströmungen wie dem Biedermeier funktionale Aspekte in den Vordergrund. Porzellan von 1700 bis 1800 entdecken Sie, sortiert nach Stilepochen, Formen und Motiven, bei eBay in der Kategorie Porzellan-Antiquitäten & Kunst. Hier finden Sie unter anderem auch antike Historismus-Porzellan-Objekte (1850-1899) sowie Jugendstil-Porzellan (1890-1918).

Was ist zum Thema Porzellan wissenswert?

Das weiße Gold, wie Porzellan aufgrund seiner Kostbarkeit auch genannt wird, wurde im China des siebten Jahrhunderts erfunden. Sein Name leitet sich von einer Meeresschnecke ab, deren Gehäuse es vom Glanz her ähnelt. Porzellan ist ein keramisches Sintergut, das entsteht, indem der Scherben durch Sinterung bearbeitet wird. Das geschieht durch hohe, knapp unter dem Schmelzpunkt liegenden Temperaturen, und verleiht dem Scherben seine endgültigen Eigenschaften wie Härte, Wasser- und Temperaturbeständigkeit. Der Scherben selbst besteht aus einer mineralischen Mischung aus Porzellanerde, Quarz und Feldspat, die in mehreren Abläufen keramisch gebrannt wird. Je nach Mischverhältnis und Brenntemperatur erhält man dabei Weich- oder Hartporzellan.

Welche antiken Porzellan-Objekte von 1700 bis 1800 gibt es?

Antike, zwischen 1700 und 1800 gefertigte, Porzellan-Objekte erfreuen in Form von Tellern, Kaffee- & Tee-Geschirr und Figuren. Beliebte Motive dieser Zeit sind Blumen, Landschaften und Tiere. Die einzelnen Stücke sind je nach Manufaktur charakteristisch gekennzeichnet. Markenkennzeichen der Meißener Porzellanmanufaktur sind beispielsweise seit 1722 die gekreuzten Schwerter. Die 1863 gegründete Meißen Manufaktur ist die älteste in Europa, zehn Jahre später entstand die renommierte Wiener Porzellanmanufaktur. Erlesenes Porzellan war an den Kaiser- und Königshöfen im Europa des 18. Jahrhundertes ein begehrtes Statussymbol.