Naish Kitesurf-Boards für Anfänger und Fortgeschrittene

Naish Kitesurf Boards sind bekannt für ihre zuverlässigen Reaktionen. Ein Naish Kite Board eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Die Konturen, Form und Länge der Naish Kite Boards sind darauf ausgelegt, dem Kitesurfer optimale Kontrolle und Balance zu ermöglichen. Sie erlauben Sprünge und andere Tricks, für die Flexibilität erforderlich ist. Neben Kitesurf Boards von Naish bekommen Sie bei eBay auch Kitebars, Kitesurf-Bekleidung und sonstige Kitesurf-Produkte.

Was verbirgt sich hinter dem Namen Naish?

Das Unternehmen Naish International hat seinen Sitz im Surferparadies Hawaii, genauer in Haiku auf der Insel Maui. Der Name kommt von Firmengründer Robby Naish, der 1976 seinen ersten Weltmeistertitel als 13-jähriger gewann. Seitdem verkörpert Robert Staunton Naish den Sport Windsurfing. Insgesamt gewann der gebürtige Kalifornier 23 Weltmeistertitel. 1995 gründete er seine Firma, die sich zu einer bekannten Marke im Windsurfing entwickelt hat. Mittlerweile stellt Naish auch Equipment fürs Kitesurfing her. Produkte von Naish International werden in 60 Ländern verkauft.

Wie hat sich Kitesurfen entwickelt?

Anfang der 80er Jahre entwickelten die Brüder Bruno und Dominique Legaignoux aufblasbare Lenkdrachen. Anfang der 90er Jahre erfand der amerikanische Aerodynamiker Bill Roeseler mit seinem Sohn Corey das Kiteski-System. Sie ließen einen Wasserskier von einem Tubekite ziehen. 1996 demonstrierten Laird Hamilton und Manu Bertin in Maui das Kitesurfen der Öffentlichkeit. Aber erst das Kitesurfboard der Franzosen Raphaël Salles und Laurent Ness verhalf dem Kitesurfen 1998 zum Durchbruch. Heute gibt es weltweit rund 500.000 Kitesurfer, die ihren Sport regelmäßig ausüben.

Welche Ausrüstung braucht man zum Kitesurfen?

Die Ausrüstung fürs Kitesurfen besteht aus dem Kiteboard, der Bar mit den Steuerungs- und Sicherheitsleinen für den Lenkdrachen, den Kite, und dem Kite selbst. Bei den Boards unterscheidet man zwischen drei Typen: Twin Tips, Mutant-Boards und Directional-Boards. Da der Kite das Board zieht, haben sie keinen Auftrieb. Kiteboards sind zwischen 120 und 165 cm lang und bis zu 52 cm breit. Die leicht kontrollierbaren Twin Tips haben sich mittlerweile am Markt durchgesetzt.