Handy-Stative

Handy-Stativ: ein nützliches Werkzeug für gute Bilder und Videos

Heute sind in der Regel in allen Handys gute Kameras verbaut, mit denen sich hochwertige Bilder machen und Videos erstellen lassen. Allerdings verwackeln Handybilder schnell, da man das Telefon in der Hand hat und diese nie ganz ruhig ist. Dafür kann ein Handy-Stativ eine praktische Lösung ein. Solche Stative finden Sie bei eBay beispielsweise auch in den Rubriken Handy-Zubehörpakete oder sonstiges Handy- & PDA-Zubehör.

Wie funktioniert ein Handy-Stativ?

Der Aufbau und die Funktionsweise eines Handy-Stativs sind vergleichbar mit denen eines normalen Kamerastativs. Das Stativ wird auch als Tripod bezeichnet, ist oft aus sehr leichtem Material wie Aluminium oder auch Kunststoff hergestellt und verfügt über ausziehbare Beine, mit denen sich Längen zwischen 9 cm und 103 cm einstellen lassen. Das Handy wird dann in der Regel mithilfe einer Klemmvorrichtung fixiert und die drei Beine sorgen auch auf unebenem Untergrund für einen sicheren Stand.

Welche Besonderheiten hat ein Handy-Stativ?

Die größte Besonderheit ist das sehr geringe Gewicht der meisten Stative und ihre geringe Größe. Sie wiegen zwischen 60 g und 350 g, wodurch sie sich sehr gut transportieren lassen. Und da sie zusammengeschoben nur etwa 15 bis 20 cm lang sind, passen sie in fast jede Tasche.

Zudem sind Handy-Stative in der Regel sehr flexibel, was ihre Beweglichkeit angeht. Sobald das Handy fixiert ist, lässt sich der Teil mit dem festgeklemmten Handy in nahezu jede Richtung drehen, man kann es auf- und abbewegen und die Kamera auf jedes Motiv richten.

Wie sind die Preise für ein Handy-Stativ?

Kauft man ein Handy-Stativ, so hängt der Preis vor allem davon ab, wie hochwertig das Material ist, welche Qualität die Klemmvorrichtung hat und wie beweglich das Stativ selbst ist. Geräte mit weit ausziehbaren Beinen sind normalerweise etwas teurer, kosten aber dennoch nur zwischen 12 und 20 Euro. Kleine Handy-Stative bekommt man sogar schon für gute 4 Euro, einige Modelle können auch bis zu 10 Euro kosten.