Handarbeitsstoffe aus Flanell – Kuschelweich, flauschig und wunderschön

Bekannt sind Handarbeitsstoffe aus Flanell in erster Linie durch Flanellhemden. Doch damit lassen sich weitaus mehr Näharbeiten zaubern. Ein wenig kreatives Gestalten und schon lassen sich tolle, angenehm weich anfühlende Artikel nähen, die Sie so schnell nicht mehr hergeben möchten. Der Stoff macht selbst Bettwäsche weich und angenehm kuschelig. Andere Kleidung wie Schlafanzüge fühlen sich dadurch gemütlich und warm an. Ideal also, wenn es an kalten Tagen ins Bett geht und Sie es allgemein schön mollig mögen. Flanell hat eine sehr flauschige Oberfläche und fühlt sich auf der Haut unglaublich angenehm an. Auch optisch sieht der Stoff alles andere als rau aus. Hier sticht ebenfalls der schöne weiche Effekt hervor.
Flanell ist in einzelnen Stücken, aber auch als Meterware erhältlich. Ob in einzelnen Farbtönen oder mit schönen Mustern und Motiven versehen, mit den unterschiedlichen Ausführungen lassen sich auf jeden Fall schöne Sachen herstellen.

Wie wird Flanell richtig gepflegt?

Handarbeitsstoffe aus Flanell werden in der Regel immer aus Wolle oder Baumwolle hergestellt. Diese neigen bei der ersten Wäsche allerdings dazu, leicht zusammenzuschrumpfen. Aus diesem Grund sollte Flanell vor dem Verarbeiten stets einmal gewaschen werden. Aus 100 % Baumwolle bestehendes Flanell sollte unter gar keinen Umständen mit der Maschine gewaschen werden. Zum Trocknen kann der Stoff am besten im Freien aufgehängt werden. Auch beim Bügeln sollte darauf geachtet werden, das Bügeleisen nur auf die niedrigste Stufe zu stellen.

Welche Eigenschaften hat Flanellstoff außerdem?

Profis und Anfänger lernen niemals aus. Wenn Sie sich Nähen zum Hobby gemacht haben und erstmals Flanell verarbeiten möchten, sollten Sie noch auf ein paar weitere Kleinigkeiten achten. Der Stoff ist sehr saugfähig, stabil und hat eine hohe Langlebigkeit. Sie können ihn bequem mit der Stoffschere schneiden, sollten aber dabei berücksichtigen, dass sich der Stoff beim Waschen etwas zusammenzieht. Zum Nähen benutzen Sie Nadeln der Stärke 70 und 80 bei einer Stichbreite von 2,5 mm bis 3 mm.