Digitalkamera-Teile

Ersatzdisplays für Digitalkameras – Kamera auch mit Schäden weiter benutzen

Ein einfacher Bruch des Monitors oder andere Beschädigungen wie beispielsweise defekte Kabel müssen kein Grund sein, damit die Kamera nicht mehr bedient werden kann. Ein Ersatzdisplay für Digitalkameras ist eine gute Möglichkeit, um die nötigen Reparaturen in diesem Bereich durchzuführen. Mit der Hilfe von Kamerawerkzeugen können dann Digitalkamerateile verbaut werden.

Welche Marken stehen zur Verfügung?

Für optimale Kompatibilität sollten Sie möglichst die richtige Marke auswählen. Bei eBay stehen daher so gut wie alle großen Kamerahersteller mit einem breiten Angebot an Ersatzteilen zur Verfügung. Dabei können Sie nach zwei Faktoren filtern und auswählen. Einerseits die Kompatibilität mit Marken, wobei nicht zwingend die gleiche Marke der Kamera vorkommen muss. Andererseits können Sie aber auch nach Ersatzteilen suchen, die tatsächlich die gleiche Marke darstellen. Die Marken sind dabei Panasonic, Nikon, Samsung, Olympus, Fujifilm, Kodak und PENTAX. Bei der Komptabilität kommen zusätzlich noch Sony und Canon hinzu.

Worin unterscheiden sich die Bildschirme?

Ein wichtiger Unterschied ist natürlich die Größe. Das Gehäuse der Kamera ist dabei so ausgelegt, dass nur bestimmte Bildschirmgrößen vorkommen. Diese sind meist jedoch relativ ähnlich. Eine weitere Unterscheidung, die es besonders zwischen höherwertigeren und etwas günstigeren Modellen gibt, ist die Bedienung des Bildschirmes. Teilweise werden die Bildschirme neben den Knöpfen auch mit einem Touchscreen bedient. Das geht allerdings nur mit den entsprechenden Bildschirmen. Eine letzte Unterscheidung stellt die Ausrichtung des Monitors dar. Einige Bildschirme können gedreht und geklappt werden, weshalb hier der richtige Monitor zur Verfügung stehen sollte.

Welche Befestigungshilfen gibt es?

Zur Befestigung von Monitoren an Digitalkameras sind einige spezielle Werkzeuge erforderlich. Die grobe Befestigung erfolgt mit kleinen Schrauben, weshalb ebenfalls kleine Schraubenzieher benötigt werden. Zusätzlich kommt ein kleines schlitzförmiges Werkzeug zum Einsatz, um das Gehäuse aufzutrennen. Innerhalb des Gehäuses ist der Monitor dann mit dem entsprechenden Kabel befestigt. All diese Schritte müssen durchgeführt werden, um den Monitor erfolgreich zu wechseln.