Antike Sekretäre

Antike-Sekretare: Die hohe Kunst des Arbeitens

Wer moderne Schreibtische als zu langweilig oder als wenig charmanten Mittelpunkt eines Wohnraums empfindet, sollte alte Sekretäre als Alternative in Erwägung ziehen. Die wunderschönen antiken Original-Sekretäre sowie die Stilmöbel-Sekretäre beschwören den eleganten Hauch vergangener Zeit herauf und verstecken nach getaner Arbeit die Akten, Unterlagen und Computer hinter ihren cleveren Klappen.

Welche Stile bieten alte Sekretäre?

Der Sekretär etablierte sich etwa im 18. Jahrhundert. Er war ein Zeichen der erstarkenden Bürgerschaft, die zwar nicht genug Raum für ausladende Schreibtische, wohl aber Bedarf an einem Platz für die tägliche Korrespondenz hatte. Besonders aus der Zeit des Biedermeiers sind viele antike Sekretäre heute noch erhalten. Charakteristisch ist die klapp- oder ausziehbare Arbeitsfläche, die den Blick auf viele Fächer und Schubladen - manchmal sogar mit Geheimfach - freigibt. Am Grundaufbau hat sich nichts geändert, allerdings gingen die Sekretäre während der Gründerzeit eher in die Höhe als in die Breite - alte Sekretäre erfüllten fortan zunehmend dekorative Zwecke. Stilistisch gibt es deutliche Unterschiede bei Sekretären für das Damen- und das Herrenzimmer. Die weibliche Variante war feiner, kleiner und schmuckvoller, während der Herrentisch vor allem auf die umfangreiche Korrespondenz ausgerichtet war.

Was unterscheidet Originale von Stilmöbeln?

Wer echte Antiquitäten und zeitgenössische alte Sekretäre kaufen möchte, sollte bedenken, dass die Stücke zwar für die Ewigkeit gemacht, allerdings für die tägliche Arbeit doch etwas zu kostbar sind. Alte Sekretäre als Stilmöbel eignen sich ideal als produktiver Arbeitsplatz, aber auch sie haben mitunter ihren Wert. Denn Stilmöbel hat man auch in vergangenen Epochen produziert. Soll der Sekretär wirklich für die Arbeit genutzt werden, achten Sie auf ein hartes Holz, wie zum Beispiel Eiche, Esche und Buche. Darüber hinaus empfiehlt es sich, die Oberflächen zu überprüfen und gegebenenfalls die Versiegelungen aufarbeiten zu lassen. Bei einem günstigen Stilmöbel ist es jedoch kein Problem, wenn Sie den charmanten Tisch ohne größere Vorsichtsmaßnahmen benutzen. Denn ein paar Gebrauchsspuren machen hier den Charakter aus.